Yoga

Was ist Yoga ?

In diesem Artikel möchte ich dir gerne das Basiswissen zum Thema Yoga übersichtlich und kurz zusammen fassen.

Yoga ist – gerade zu Beginn- vielmehr ein praktisches Übungssystem, als etwas, was du dir ausschließlich durch Lesen aneignen kannst. Deshalb lade ich dich dazu ein, in eine meiner Yogastunden zu kommen und direkt am eigenen Körper zu spüren, was Yoga FÜR DICH bedeutet.

„Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren.“
B.K.S. Iyengar

Was ist Yoga?

… ein sehr altes Übungssystem,

dass sich in Indien vor vielen Jahrtausenden entwickelt hat.

Übersetzt man Yoga ins Deutsche, bedeutet es so viel wie“ Einheit“ oder „Harmonie“.
Hatha Yoga ist eine sehr traditionelle und alte Form des Yoga (wahrscheinlich entstand er etwa im 9. Jh. n. Chr.). Viele der uns heute bekannten modernen Yogastile ( wie z.B. Ashtanga und Jivamukti, um nur einige zu nennen) begründen auf ihm.
Im traditionellen Hatha Yoga, so wie er in der Hatha Yoga Pradipika ( aus dem 14. Jhd.) beschrieben ist, werden die Asanas oft etwas länger gehalten, damit auch energetische Wirkungen für den Übenden erfahrbar werden. Zwischen den Asanas nimmt man sich einige Atemzüge Zeit, um der Übung nachzuspüren.

Die Silbe „Ha“ steht für die Sonnenenergie, die aktivierend und wärmend ist.“Tha“ für die Mondenergie, die beruhigend und kühlend auf uns wirkt.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass der Yoga darauf abzielt, diese beiden Energien ins Gleichgewicht zu bringen und er die Gegensatzpaare in uns zusammenführen möchte.

Yoga zeigt dir, dass alles auf dieser Erde miteinander in Verbindung steht.
Er führt Dich immer mehr in das Erleben des gegenwärtigen Moments.

Um dies zu erreichen, praktiziert man verschiedene körperliche und geistige Übungen:

Atemübung ( Pranayama)
Körperübung ( Asana)
Meditation ( Dharana)
Reinigungsübung ( Kriya)
rezitieren von Mantras und Gesängen ( Kirtan)
Tiefenentspannung

In einer Hatha Yogastunde bekommst du eine Zusammenstellung der oben genannten Übungsteile, wobei den Atemübungen genauso viel Wert wie den Körperübungen, der Meditation und der Tiefenentspannung zugesprochen wird.
Die Yogalehrer verzichten dabei meist bewusst auf äußere Reize, wie z.B. Musik, damit sich die Schüler besser mit ihren inneren Erfahrungen verbinden können.

… eine der besten Möglichkeiten, Körper und Geist gesund zu erhalten.

Yoga tut einfach gut, macht Spaß und fördert die Gesundheit.

In vielen wissenschaftlichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass es eines der besten „Mittel“ gegen Stress ist.
Verspannungen werden gelöst, wodurch stressbedingte Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen gelindert oder frühzeitig verhindert werden können. Sowohl physische als auch psychische Abwehrkräfte werden gestärkt.

Nicht umsonst erkennen viele Krankenkassen seine Wichtigkeit an und beteiligen sich zum Teil an den Kosten!
Viele Yoga-Übende gehen freudvoller durchs Leben, können sich besser konzentrieren und erfahren im Alltag mehr Gelassenheit und innere Ruhe.

… Deine Auszeit vom Alltag.

Zeit

  • die Du Dir nimmst, um Dich mit Deinem Körper und Deinen Gedanken zu verbinden!
  • in der du dich wirklich nur um dich selbst kümmerst, ohne an Vergangenheit oder Zukunft zu denken!
  • die nur dir allein gehört!
  • die dir ganz viel Kraft in deinen Alltag bringt!
  • die dir später niemand mehr nehmen kann!

Wie verbringst du am liebsten deine Zeit? Was gibt dir die meiste Kraft im Alltag? Teile es mit uns in den Kommentaren!